Neues zwischen Rahden und Uchte

Unser Schienenbus VT 98 ist dreiteilig unterwegs, wobei auch Fahrräder und Rollstühle mitgenommen werden können. Der Triebwagen T 2 (1933, Umbau 1953, ex MKB/NIAG) ist in Aufarbeitung; ein Wiedereinsatz ist nach Umrüstung seiner Sicherungstechnik geplant. Außerdem ist die Kleinlok V 7 (Köf II) für Arbeitseinsätze vorhanden, die sich zurzeit in Hauptuntersuchung befindet. Die beiden historischen Beiwagen (Baujahr 1933) waren an die Museumsbahn Verden–Stemmen verliehen und sind inzwischen wieder in Rahden zurück.

Unsere planmäßige Fahrsaison 2020 beginnt am 21. Mai (Himmelfahrt) und endet am Feiertag 3. Oktober. Die Fahrzeiten sind unverändert geblieben; in Rahden bestehen Anschlüsse an die Eurobahn (RB 71) aus und in Richtung Bielefeld–Münster.

Für den Tag des offenen Denkmals 6. September 2020 haben wir neben dem Fahrbetrieb einen Tag der offenen Tür auf unserem Gelände am Lokschuppen in Rahden vorgesehen.

Sonderfahrten gehören ebenfalls zu unserem Angebot; für sie ist eine Mindestzahl von Teilnehmern mit Anmeldung erforderlich. Diese Termine stehen bisher fest:

31. Oktober 2020 (Reformationstag) von Uchte zum Pickertessen nach Hahnenkamp,

1. November 2020 (Allerheiligen) von Rahden zum Schlachtefest nach Uchte,

5. und 6. Dezember 2020 Nikolausfahrten von Rahden und Uchte nach Bohnhorst.

Weitere Sonderfahrten sind geplant und werden frühzeitig in der Presse angekündigt.

Fahrten können auch rund ums Jahr bei uns bestellt werden; wir machen Ihnen gern ein individuelles Angebot.